ARZTPRAXIS FÜR ALLGEMEINMEDIZIN _______________________ Dr.Gerald Kuboschek Dr.Kirsten Kensy

Praxisabläufe

Liebe Patient-/innen


Diese Information soll den Praxisablauf erläutern und verständlich machen. Gemeinsam mit unserem Praxis – Team danken wir Ihnen für das Vertrauen und bitten um Ihre Mitarbeit, so wie um Beachtung einiger Hinweise.

Aus hygienischen Gründen verzichten wir  in Zukunft auf die Begrüssung der Patienten per Handschlag. Zur weiteren Reduktion der Infektionsgefahr in unserer Praxis bitten wir alle Patienten, einen Mindestabstand von 2 Metern zum Gegenüber einzuhalten und eine Gesichtsschutzmaske zu tragen und  – bei Notwendigkeit – in die eigene angewinkelte Armbeuge zu niessen oder zu husten (die Krankheitserreger fliegen sonst bis zu 10m weit durch den Raum!).

Bitte legen sie immer VOR BETRETEN DER PRAXIS  ihren eigenen mitgebrachten Mund-/Nasenschutz (FFP 2 Maske oder Chirurgische Gesichtsmaske)an. Falls Sie keinen eigenen Mund-/Nasenschutz besitzen, werden Sie auch nach Hinweis darauf durch unser PRAXIS-TEAM mit einem solchen  versorgt. Selbstverständlich steht jeder/m Patienten/in  jederzeit Händedesinfektionsmittel aus den installierten Spendern zur Verfügung.

Der  Praxisablauf wird mit einigen Besonderheiten (Corona Pandemie betreffend (siehe unten)) ganz normal fortgesetzt . Wir bitten Sie, bei Infekt-Symptomen, die auch den Verdacht  auf eine Coronainfektion aufkommen lassen,  vorab die Praxis telefonisch zu kontaktieren, um den weiteren Ablauf zu besprechen mit Zuteilung eines 5-Minuten-Termins in der Infektsprechstunde (11.00 – 12.00 Uhr).

Bei Einhalten dieser Empfehlungen besteht somit innerhalb unserer Praxis nahezu keine Gefahr der Ansteckung. 

Aus organisatorischen Gründen erfolgt die Annahme von Patienten mit akuten Erkrankungen ohne Termin an Vormittagen bis spätestens 10.30 Uhr , an Nachmittagen bis spätestens 17.00 Uhr , Freitag nachmittags nur bis 15.30 Uhr . Von 11.00 – 12.00 Uhr findet in den Räumlichkeiten der Praxis ab sofort die „Infektsprechstunde“ statt, nur für vorher telefonisch terminierte Patienten . Notfälle und Patienten mit Terminen werden immer primär berücksichtigt, wodurch es gelegentlich zu verlängerten Wartezeiten kommen kann. 

Aufgrund eines erhöhten Arbeitsaufkommens findet die Telefonsprechstunde ab sofort nur noch Dienstag bis Freitag von jeweils 12.00 – 12.20 Uhr statt (16.11.2020)

UMGANG MIT CORONAVIRUS-VERDACHT:

Falls Sie an respiratorischen Symptomen (Husten Fieber Abgeschlagenheit)

leiden oder

direkten Kontakt zu einem Corona-infizierten Patienten gehabt haben,

betreten Sie bitte NICHT die Praxis.

Kontaktieren Sie uns stattdessen zunächst telefonisch, um weitere Schritte hinsichtlich einer weiteren Abklärung zu besprechen (Abstrich-Diagnostik).

Wenn es um Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen oder Prüfungsunfähigkeits – Atteste geht, bleiben Sie bitte zuhause und kontaktieren Sie uns ebenfalls telefonisch, um den weiteren Ablauf zu planen (momentan ist es mal wieder nicht notwendig vor Ausstellung einer Arbeitsunfähigkeit, dass der Patient vom Arzt persönlich gesehen wird).

Alle anderen Patienten werden wie bereits herkömmlich behandelt (siehe unten).

PRAXIS-TEAM KUBOSCHEK-KENSY

How to handle coronavirus suspicion

 

If you are suffering from
respiratory symptoms (cough and/or  fever and/or headache and/or fatigue)

or

if you have had directly contact with a corona-infected patient,
 

please do NOT enter the practice.

Instead, contact us by phone first to discuss and initiate further steps regarding further clarification (smear diagnostics). When it comes to certificates of incapacity for work or examination incapacity certificates, stay at home and also contact us by phone.

All other patients are treated as usual.

Termine

Um lange Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte immer so weit möglich telefonisch während der Sprechzeiten  einen für Sie günstigen Termin.  In Akutfällen wird dieses nicht immer möglich sein. Patienten ohne Termine werden bestmöglichst in den laufenden Praxisbetrieb integriert, Wartezeiten lassen sich nicht immer genau vorhersagen, wir bitten um Ihr Verständnis. Aus organisatorischen Gründen erfolgt die Annahme von Patienten an Vormittagen bis spätestens 11.00 Uhr, an Nachmittagen bis spätestens 17.00 Uhr ACHTUNG: In Urlaubs-Vertretungszeiten wird die Annahmezeit an Montagen auf spätestens 10.00 Uhr limitiert, an den übrigen Tagen auf spätestens 10.30 Uhr. Notfälle oder Patienten mit Terminen werden immer primär berücksichtigt.

Um einen reibungslosen Praxis – Ablauf zu ermöglichen, bitten wir alle Patienten MIT einem TERMIN, sich DIREKT an der Warteschlange vorbei am Praxis AnmeldungsPlatz 2 (vor dem Tresen stehend rechts) in REIHENFOLGE DER TERMINE  an zu stellen. Alle Patienten OHNE TERMIN reihen sich bitte normal mit dem nötigen Abstand in die Warteschlange ein .

Zur Optimierung der Diskretion im Anmeldebereich empfehlen wir Ihnen, Ihren aktuellen Behandlungsanlass stichwortartig auf Papier den Mitarbeiterinnen an der Anmeldung zu übergeben.

Termine bestimmen den reibungslosen zeitlichen Praxisablauf, weshalb wir Sie freundlichst bitten, diese einzuhalten. Bei Überschreitung des Termins seitens des Patienten/in von mehr als 15 min können wir diesen Termin nicht mehr berücksichtigen, bitte besorgen Sie sich in diesem Falle einen neuen.

Seit dem 1.6.2013 steht allen Patienten zeitnah die „Grüne Sprechstunde“ zur Verfügung. Dabei handelt es sich um individuelle Beratungs – und Behandlungsleistungen im Rahmen der ganzheitlichen Medizin, der Naturheilverfahren und der Akupunktur, wie zum Beispiel „Nahrungsergänzung und notwendige Laborkontrollen bei vegetarischer oder veganer Ernährung“, „gesunde Gewichtsreduktion durch Ernährung und Bewegung“ , alternative und ergänzende Massnahmen zur Schulmedizin bei Infekthäufung und vieles andere mehr. Dieses sind Selbstzahlerleistungen, sie werden auch durch alle privaten Krankenversicherungen erstattet. Die Terminvergabe wird wie gewohnt über das Praxis – Team organisiert.

Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen, DMP-Termine, und alle Konsultationen, die planbar sind, müssen immer terminisiert werden, um Ihnen durch die dadurch angemessen zur Verfügung stehende Zeit eine optimale Beratung und Behandlung zukommen lassen zu können.

Notfälle

Alle akuten oder subakuten Notfallpatienten werden selbstverständlich sofort behandelt.

Falls die Praxis nicht besetzt sein sollte, wählen Sie bitte bei Bedarf die jeweilige Telefonnummern:

    • Bei Lebensbedrohlichen Notfällen: 112 (Notarzt/Feuerwehr)
    • Bei allen anderen medizinischen Behandlungsanlässen:
    • Für Erwachsene: 116 117
    • Für Kinder: 0421 – 340 44 44
  • In besonderen Fällen stehen wir Ihnen nach individueller Rücksprache auch persönlich telefonisch zur Verfügung.


Telefonsprechstunde

Aufgrund des deutlich gestiegenen Arbeitsaufkommens  findet die
„Telefonsprechstunde“ für die Allgemeinarztpraxis ab sofort nur noch von Dienstag bis Freitag jeweils von 12.00 Uhr bis 12.20 Uhr statt. Dann stehen Ihnen  Frau Dr.Kensy oder Herr Dr.Kuboschek  von 12 – 12.20 Uhr telefonisch zur Verfügung, um Labor – und Untersuchungsergebnisse, so wie kurze Fragen zu besprechen. In Urlaubsvertretungs-zeiten entfällt die Telefonsprechstunde  aus Kapazitätsgründen.

Rezepte/Überweisungen

Rezept- und Überweisungswünsche können durch unsere Praxis optimal bearbeitet werden, wenn diese bereits im Vorfeld persönlich oder telefonisch mit entsprechender Vorlaufzeit von mindestens einem halben Tag angefordert werden. Diese können dann vormittags bis spätestens 11.30 Uhr, nachmittags spätestens bis 18.00 Uhr abgeholt werden. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben sind wir verpflichtet, folgende Randbedingungen zu erfüllen:

    • Rezepte und Überweisungen können nur nach Vorlage einer gültigen Versicherungskarte/elektronische Gesundheitskarte (eGK, gilt nur für gesetzlich versicherte Patienten) ausgestellt werden.
  • Alle Rezept- und Überweisungsanforderungen werden durch die Ärzte geprüft, unterzeichnet und dann dem Patienten übergeben. Aus Gründen der Plausibilität sind die Ärzte angehalten, im Bedarfsfall auch kurz durch persönliche Rücksprache den Sachverhalt auf Richtigkeit und Sinnhaftigkeit zu prüfen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis für den dadurch anfallenden zeitlichen Aufwand.

Nicht immer fühlt sich ein/e Patient/in so behandelt, wie er/sie es erwartet hätte. Für Anregungen und Kritik Ihrerseits stehen Ihnen ein „Briefkasten“ im Eingangsbereich (Garderobe) zur Verfügung oder sprechen Sie die Ärzte/innen direkt an, damit wir uns verbessern können.

Ein positives Miteinander sehen wir als eine gute Grundlage für den Behandlungserfolg an – und damit für Ihre Gesundheit.

Ihr Praxis – Team
Kuboschek-Kensy